Skip to main content

Dieses Angebot ist nicht mehr gültig

Be(e)prepared: Predictive Maintenance – Winterangebot

Be(e)prepared: Predictive Maintenance – Winterangebot

10.01.2024

Liebe Kunden,

Unsere Entwickler haben sich „fleißig ins Zeug gelegt“ und ein Monitoring-Programm entwickelt, dass sowohl alle wichtigen Parameter Ihres Netzwerkes als auch der Telematik-Infrastruktur überwacht.

Predictive Maintenance ist das Zauberwort für den sicheren, performanten IT-Betrieb in Ihrer Praxis. Durch unsere vorausschauende Monitoring-Lösung und Fernwartungsdienste sparen Sie sich den praxiseigenen Systemadministrator und damit bares Geld.

Mit Kauf eines Winterangebots erwerben Sie nicht nur unsere Wartungsservices und eine Hardware-Firewall, sondern auch eine Netzwerk-Übersicht und die Dokumentation Ihres Datensicherungsmanagement.

Das Winterpaket

  • Jupiwall inkl. Installation vor Ort
  • Erstellung Netzwerkübersicht
  • Datensicherungs-management Dokumentation

Wartungsvertrag nach Wahl: Basis/Gold/Platin– die ersten 3 Monate ohne Berechnung.

Bis 1-10 Arbeitsplätze

1.460,-€ *

Bis 11-20 Arbeitsplätze

2.540,-€ *

Ab 21 Arbeitsplätzen

Auf Anfrage

Damit Sie künftig die Anforderungen der KBV-Sicherheitsrichtlinie §75b SGB V zur Netzwerksicherheit erfüllen, erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot für einen ständig aktuellen Netzwerkplan und einen Notfallplan.

* Preise zzgl. MwSt. und Anfahrt

Erklärung:

Was ist eine Hardware-Firewall und warum benötige ich diese?

In der KBV-Sicherheitsrichtlinie §75b SGB V wird in der Anlage 1, Anforderung 32 – Absicherung der Netzübergangspunkte folgendes gefordert: Der Übergang zu anderen Netzen insbesondere das Internet muss durch eine Firewall geschützt werden.

In dieser Richtlinie wird das Minimum der Maßnahmen, um die IT-Sicherheit zu gewährleisten, beschrieben.

Meist liegt der Irrglaube zu Grunde, dass der Router zum Internetzugang ausreichend Schutz bietet oder gar selbst eine Firewall ist. Richtig ist aber, dass bei einem Router ausgehende Verbindung praktisch uneingeschränkt und ohne weitere Prüfung erlaubt werden– hier wird einem potentiellen Datendiebstahl praktisch Tür und Tor geöffnet.

Oft schleusen Cyberkriminelle im ersten Step Programme in die Praxis ein, die auf einem nicht aktuell gehaltenen Rechner (Patch-Status immer im Auge behalten) unbemerkt installiert werden. Nun können diese Programme Daten sammeln und versenden (der Router kontrolliert keine ausgehenden Daten!) und/oder einen Zugang von innen anlegen, der dann durch Cyberkriminelle genutzt werden kann.

Wie kann eine Hardware-Firewall (UTM-System) schützen?

Das sogenannte UTM-System, oft auch einfach Firewall genannt, filtert und blockiert potentielle Gefahren aus dem ein- und ausgehenden Internet-Datenverkehr. Interagierende IT-Security-Module der Firewall erkennen und blockieren solche Datenflüsse. Die Einstellungsmöglichkeiten einer UTM kann auf einzelne Benutzer abgestimmt werden und verhindert ungewollten Zugriff auf nicht notwendige Internet-Seiten.

  • Bei Interesse schreiben Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kontaktieren Sie uns direkt über unser Kontaktformular.
  • Bei Interesse schreiben Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kontaktieren Sie uns direkt über unser Kontaktformular.

Weitere Meldungen

Brauche ich eine Hardware-Firewall?

21. September 2023

Neuer Service: Website / Webdesign

04. September 2023

Proaktives Monitoring – Probleme erkennen, bevor Schaden entsteht!

27. Juni 2023